knowing

Rock’n’roll Thomas

Zum 80. Geburtstag von Thomas Bayrle gratuliert MMK Sammlungsleiter Dr. Mario Kramer.

1979_1-001
Thomas Bayrle: Warum rasieren wir uns so gern, 1966, Foto: Axel Schneider, © VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Mit dem frühen Maschinenobjekt Warum rasieren wir uns so gerne von 1966 von Thomas Bayrle beginnt 1979 die Geschichte der Sammlung des MMK Museum für Moderne Kunst in Frankfurt lange bevor das Museum überhaupt im Jahr 1991 eröffnet wurde. Als erste Erwerbung trägt es die Inventarnummer 1 und kann sicherlich als programmatischer Auftakt für die Zielsetzung einer Sammlung zeitgenössischer Kunst bezeichnet werden. Zahlreiche Erwerbungen folgten in den Jahren nach der Gründung des Museums bis in unsere unmittelbare Gegenwart. Und der heutige Bestand zählt mehr als 70 Werke von Thomas Bayrle aus vier Dekaden. Neben Charlotte Posenenske und Peter Roehr zählt Thomas Bayrle zum Frankfurter Dreigestirn der 1960er Jahre, das die internationalen Strömungen der Pop und Minimal Art hier vorbereitet und begleitet hat. Mit der Lehrtätigkeit als Professor an der Städelschule (1972-2002) hat Thomas Bayrle die Frankfurter Kunstlandschaft wie kein zweiter geprägt. Sein Werk fand international vielbeachtete Ausstellungen und wird im kommenden Jahr mit einer umfangreichen Retrospektive im New Museum in New York gewürdigt.

Frei nach dem Titel unserer großen Werkschau im MMK im Jahr 2006 wünsche ich ihm zum Geburtstag: Rock’n’Roll Thomas und Helke

Dr. Mario Kramer
Sammlungsleiter
MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s